Rabennest, Skaterbahn und Marktplatz

21. September 2022

Ein Spaziergang in der Innenstadt führte die beiden Geseker FDP-Ratsherren Alexander Arens und Wolfgang Jüttemeier zu einigen just abgeschlossenen und frisch begonnenen Baustellen in der Geseker Kernstadt.

Als "Kinderkrankheiten" bezeichnete die Presse bereits einige kleinere Mängel auf dem Marktplatz, auf die Arens hingewiesen hatte. Zumindest der unzulänglich geplante Zuweg zu den Seniorenwohnungen und zum Haus Thoholte hätte sich allerdings vermeiden lassen. Nach genauer Absprache mit der Stadt Geseke hat die Betreberin des Eiscafés fest installierte Schirme aufstellen lassen. Nun können größere Fahrzeuge (u.a. Rettungswagen) nicht mehr gefahrlos passieren und sie soll eine Reihe Stühle abbauen und die Schirme versetzen.

Der lang ersehnte Start zum Neubau der Kindertagesstätte "Rabennest" ist endlich erfolgt! (Siehe Foto) Sorgen bereitet Ratsmitglied Jüttemeier allerdings  die Zuwegung. Sie führt direkt an dem Gebäude vorbei, wo sich Schüler zum Sportunterricht umkleiden. Auch die Parkplatzsituation für Sportgelände und Kindertagesstätte ist unbefriedigend. Hier warten die Geseker Liberalen auf die Vorstellung der Ideen, die die Verwaltung dazu entwickeln muss. Dabei wird auch die Zukunft der Skateranlage eine Rolle spielen, die höchstwahrscheinlich nicht an ihrem jetzigen Standort bleiben wird. An dem neuen Standort hoffen wohl alle Beteiligten auf ein besseres Erscheinungsbild.

zurück

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.