Frischer Wind für die Innenstadt

21. August 2020

Immer mal wieder kommen FDP-Vorschläge in die Diskussion, nachdem sie vorher abgelehnt wurden. So jüngst bei einer Diskussion des Geseker Wirtschaftsnetzwerkes.

Trauen wir Geseker uns doch mal einfach zu, etwas selber auf den Weg zu bringen! Seit Jahren fordert die Geseker FDP, dass Stadt oder Stadtwerke sich darum bemühen sollten, leerstehende Ladenlokale aufzukaufen, sie wertig in Stand zu setzen und einer neuen Nutzung zuzufüheren. Das könnte auch eine Umnutzung zu Wohnraum sein. Damit sollte eine Abwärtsspirale im Stadtbild gestoppt werden und für die verbleibenden Ladenlokale ein attraktives Umfeld erhalten oder geschaffen werden. Da der Antrag von der FDP kam, wude er natürlich abgelehnt.

 

Auf einem Diskussionsforum des Wirtschaftsnetzwerkes wurde nun von der SPD ein ganz ähnlich klingender Vorschlag in die Diskussion eingeworfen. In Attendorn mache man das so! Uns solls recht sein, ob Attendorn oder FDP Geseke, Hauptsache es tut sich was! Mal sehen, welches Vorbild die CDU noch braucht.

 

Unterschiede gibt es natürlich trotzdem: Während SPD und Grüne daran denken, das Problem zu lösen, indem mit öffentlichen Geldern in großem Stil geförderte Einrichtungen entstehen sollen, hat die FDP auch den sparsamen Umgang mit dem Geld der Steuerzahler im Blick. Die Förderung von Start-Ups ist auch eine Forderung der Liberalen. Das muss aber jeweils klar begrenzt sein. Die in die Regie der Stadt übernommenen Räume sollten in erster Linie wieder vermietet oder verkauft werden. Die Mitwirkung der FDP bleibt also wichtig. Ein Selbstläufer ist die Sache durch den Einstieg der SPD nun nicht geworden.

zurück

FDP Termine

Derzeit keine Termine

mehr FDP Termine

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden